Bildungsstreik bringt in Heidelberg 500 Leute auf die Straße

Eine über 500 Leute starke Demonstration hat das Feuer des Bildungsprotests heute nach Heidelberg geführt. Um 11:30 Uhr versammelten sich die Bildungsstreikenden am Bismarckplatz, wo sie von der Heidelberger Rhythm of Resistance Gruppe “Sambartistas” empfangen wurden. Zuvor war bereits ein Demo-Zug von der Pädagogischen Hochschule aus durch Heidelberg gezogen. Die bizarren Auflagen der Polizei führten dazu, dass die Auftaktkundgebung abgeschottet von der Öffentlichkeit auf einem Bauhaus-Parkplatz stattfinden musste. Mal ganz abgesehen von Vorschriften, nach denen sich Clowns mit Klobürsten nicht näher als 1,50 m der Polizei nähern sollten. Die versammelten Schüler/innen, Azubis und Studierende ließen sich von diesen Absurditäten und der Kälte jedoch nicht die Laune verderben. Lautstark und entschlossen zogen sie durch die Fußgängerzone der Heidelberger Innenstadt. Bei der Zwischenkundgebung am Bunsenplatz wurde in Redebeiträgen nochmals deutlich gemacht, dass der Bildungsstreik sich von der Ignoranz der Politik und polizeilicher Repression nicht einschüchtern lässt. Der Heidelberger Bildungsstreik hatte im letzten Jahr erfahren müssen, dass die Politik sogar Spitzel gegen friedlichen Bildungsprotest einsetzt. So durfte ein speziell dieser Geschichte gewidmetes Lied auf der Demo nicht fehlen.

Zum Ort der Abschlusskundgebung, dem Universitätsplatz, stürmte die Demo wenig später mit ungebremster Euphorie. Nachdem dann auch der 7,5-Tonner des “Party&Activsm”-Kollektivs den Platz erreicht hatte, wurde vor dem Portal der Neuen Universität schließlich das Feuer des Protests entzündet. Nach Freiburg, Weingarten, Sigmaringen, Mannheim, Heilbronn und Ulm brennt nun das Bildungsstreik Protestfeuer also auch in Heidelberg. Bereits heute war von vielen zu hören, die das Protestfeuer auch am 29.01. nach Stuttgart bringen möchten.

*** Weitere Bilder von der Protestfeuer-Demo in Heidelberg gibt’s HIER. ***