Posts Tagged ‘Tübingen’

Kundgebung für freie Bildung sowie gegen Repression und Polizeigewalt in Tübingen

No Comments »

Am heutigen Dienstag ist auch in Tübingen das Feuer des landesweiten Bildungsprotestes entflammt worden. Über 150 aktive Schüler_innen, Studierende, Auszubildende, Lehrer_innen und Eltern verfolgten die einführenden Reden des Bildungsstreikbündnis Tübingen sowie der GEW. Thematisch forderten diese den Abbau sämtlicher Bildungshürden von der Kita bis zum Tod. Einer der Hauptthemenpunkte des Abends waren die Bereiche Repression und Polizeigewalt. In hochwertigen Redebeiträgen wurde auf repressive Methoden von Staat und Polizei insbesondere in Bezug zur Bildungsstreikbewegung.

Im Anschluss an die Kundgebung gab es in der Tübinger Innenstadt eine Filmvorführung, bei welcher aktuelle Bildungsproteste aus allen Ländern der Erde gezeigt wurden.

Während und nach der Aktion konnten sich Interessierte mit Glühwein warm halten. Passant_innen wurden über die Kampagne „BaWü brennt!“ und die Forderungen des landesweiten Bildungsstreiks informiert. Viele zeigten sich interessiert und verfolgten Reden und Filmvorführung aufmerksam mit.

Im Anschluss folgte eine spontane Freiraumparty auf dem Holzmarkt…


Bereits 9 Protestfeuer-Aktionen in ganz BaWü vor dem 29.01. bestätigt

6 Comments »

Hin zur Bildungsstreik-Demo am 29.01. in Stuttgart wird es in ganz Baden-Württemberg an vielen verschiedenen Orten “Protestfeuer-Aktionen” geben.  Folgende Städte stehen dafür bereits fest. In sie wird ab dem 17.01. von Freiburg aus mit einem “Bildungsstreik-Bus” das Protestfeuer gebracht.

Bis zum 29.01. in Stuttgart lassen sich noch in vielen weiteren Orten Aktionen veranstalten.
Wenn euer Ort nicht bei den bisherigen Terminen dabei ist und ihr Lust habt, bei euch eine
Bildungsstreik-Aktion zu veranstalten, meldet euch unter protestfeuer@bildungsstreik-bawue.de


Bildungsstreik BaWü wieder am Start

No Comments »

Am 30. Und 31. Oktober trafen sich Bildungsstreik-Gruppen aus ganz Baden-Württemberg in den Räumlichkeiten des U-Asta Freiburg um die Zukunft der Bildungsproteste im Land zu weiter zu planen. Mit etwa 30 SchülerInnen, Auszubildende und Studierende aus Stuttgart, Freiburg, Heidelberg, Mannheim, Reutlingen, Tübingen und Sigmaringen wurde das weitere landesweite Vorgehen beraten. Unter den Teilnehmern waren auch VertreterInnen der Jusos, der Grünen Jugend und des SDS.

Beschlossen wurde unter anderem, – vor allem im Hinblick auf die Landtagswahl im kommenden März – dass ein Lauffeuer der Demonstrationen Anfang des Jahres durch verschiedene Städte und eine landesweite Großdemonstration in Stuttgart veranstaltet werden soll.

Alle Teilnehmer teilten die Einschätzung, dass der mögliche Regierungswechsel zwar Chancen für die Bildungspolitik berge, man sich aber nicht allein auf die Parteien verlassen könne. Auf diese müsse Druck von der Straße ausgehen, damit Forderungen wie die Abschaffung des mehrgliedrigen Schulsystems oder die Durchsetzung eines kostenfreien Studiums auch wirklich in Angriff genommen würden.

Mit diesen gemeinsamen Zielen wurde auch bereits ein weiteres Treffen am 3.-5.12. in Stuttgart geplant, um die zusammen entworfenen Planungen weiter zu vollenden und im Januar den Bildungsstreik landesweit auflodern zu lassen.